Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Studie: Mehrzahl der großen U-Bahnsysteme bietet Internetzugang

© dts Nachrichtenagentur

04.11.2011

Internetnutzung Studie: Mehrzahl der großen U-Bahnsysteme bietet Internetzugang

Genf – In den meisten großen U-Bahnnetzen der Welt können Fahrgäste während der Fahrt auf kabelloses Internet zugreifen. Das ergab eine Studie der Schweizer Nonprofit-Organisation New Cities Foundation, die im Oktober 2011 durchgeführt wurde und 121 Städte mit mehr als 750.000 Einwohnern weltweit erfasste.

Die höchste Verfügbarkeit mobiler Datendienste findet sich der Studie zufolge in Südkorea und China, wo Anwender in 100 Prozent der großen U-Bahn-Systeme auf das Internet zugreifen können. Insgesamt können asiatische Pendler in 84 Prozent der wichtigsten U-Bahnen online gehen, im Vergleich zu 56 Prozent in der EU und 41 Prozent in den USA und Kanada. Die niedrigste Rate haben Osteuropa und Zentralasien mit 25 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-mehrzahl-der-grossen-u-bahnsysteme-bietet-internetzugang-30335.html

Weitere Nachrichten

Google-Nutzer am Computer

© über dts Nachrichtenagentur

EU-Kommission Rekord-Wettbewerbsstrafe gegen Google verhängt

Die EU-Kommission hat eine Rekord-Wettbewerbsstrafe in Höhe von 2,4 Milliarden Euro gegen Google verhängt. Google habe seine marktbeherrschende Stellung ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Netzwerkdurchsetzungsgesetz Digitalwirtschaft droht mit Klage

Der Verband der Internetwirtschaft (Eco) hält die Änderungen am sogenannten Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Weitere Schlagzeilen