Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Fahne von Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

26.10.2014

Streit um Gibraltar Spanien blockiert EU-Integration von Großbritannien

Am 1. Dezember läuft die Frist für eine Einigung ab.

Berlin – Der Streit um Gibraltar zwischen Großbritannien und Spanien eskaliert: Die konservative Regierung in Madrid blockiert als einziges EU-Land eine Integration Großbritanniens in die polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit der EU in Strafsachen, berichtet „Der Spiegel“ in seiner neuesten Ausgabe.

Der britische Premierminister David Cameron hatte die Zusammenarbeit auf diesem Gebiet zu Ende 2014 zunächst aufgekündigt. Nun aber hat Cameron den Antrag gestellt, sich bei 35 von 133 Kapiteln doch zu beteiligen, darunter am Europäischen Haftbefehl. Alle EU-Partner unterstützen das, nur Spanien nicht.

Grund ist die britische Hoheit über Gibraltar an der Südspitze Spaniens. Letztlich fordert Madrid eine Rückgabe der Enklave, doch dazu ist Großbritannien nicht bereit.

Da der Beschluss einstimmig fallen muss, bestürmen derzeit viele Mitgliedsländer die Spanier, ihren Widerstand aufzugeben, heißt es in dem Bericht. Die Zeit dafür wird knapp: Am 1. Dezember läuft die Frist für eine Einigung ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/streit-um-gibraltar-spanien-blockiert-eu-integration-von-grossbritannien-74213.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen