Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frank-Walter Steinmeier

© über dts Nachrichtenagentur

17.03.2015

Steinmeier Kein Deal um jeden Preis in Atomverhandlungen mit Iran

„Die technischen Parameter für eine Lösung des Nuklearstreits liegen auf dem Tisch.“

Brüssel – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat erneut deutlich gemacht, dass es in den Atomverhandlungen mit dem Iran „keinen Deal um jeden Preis“ geben wird.

„Mein Eindruck ist: Wir haben Fortschritte gemacht in den letzten Wochen, aber auf dem weiten Weg, den wir gegangen sind, sind noch größere Hindernisse zu überwinden“, sagte Steinmeier am Montagabend in Brüssel nach einem Treffen mit der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini und den Außenministern von Frankreich, Großbritannien und dem Iran – Laurent Fabius, Philip Hammond und Mohammed Dschawad Sarif.

„Umfassende Transparenz wird der Weg sein, über den Iran verlorengegangenes Vertrauen zurückgewinnen kann. Im Gegenzug sind wir bereit, unsere Sanktionen schrittweise zu lockern und aufzuheben.“

In den Verhandlungen sei eine „entscheidende Phase“ erreicht worden. „Die technischen Parameter für eine Lösung des Nuklearstreits liegen auf dem Tisch. Jetzt ist es an der Zeit, dass Iran die nötigen politischen Entscheidungen für ein Abkommen trifft.“

Die Chance auf eine Beilegung des langjährigen Atomstreits dürfe nicht leichtfertig verspielt werden. „Wir werden deshalb in den nächsten Tagen und Wochen nichts unversucht lassen, eine dauerhafte Einigung zu erreichen.“

Das angestrebte Abkommen sieht eine friedliche Nutzung der Nukleartechnologie im Iran vor, eine Entwicklung von Atomwaffen im Land soll jedoch verhindert werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/steinmeier-kein-deal-um-jeden-preis-in-atomverhandlungen-mit-iran-80462.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen