Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

SPD-Chef Gabriel plädiert erneut für Umschuldung

© dts Nachrichtenagentur

11.09.2011

Griechenland-Rettung SPD-Chef Gabriel plädiert erneut für Umschuldung

„Wir müssen Griechenland etwa 50 Prozent der Schulden erlassen.“

Berlin – SPD-Chef Sigmar Gabriel hat am Sonntag erneut für eine Umschuldung Griechenlands plädiert. Im „Bericht aus Berlin“ (ARD) sagte Gabriel, dass seine Partei seit anderthalb Jahren eine Umschuldung Griechenlands favorisiere. „Alle deutschen Wirtschaftsweisen und der Sachverständigenrat der Bundesregierung haben gesagt: `Wir müssen Griechenland etwa 50 Prozent der Schulden erlassen`“, so Gabriel. Die Kanzlerin und die konservativen Staats- und Regierungschefs in Europa hätten dies immer abgelehnt.

Der Parteivorsitzende der Sozialdemokraten warnte aber zugleich vor einem Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone. Wenn die Griechen die Euro-Zone verließen, würden die Finanzmärkte dazu übergehen, Irland, Portugal, Spanien und später auch Italien zu testen, so Gabriel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-chef-gabriel-plaediert-erneut-fuer-umschuldung-griechenlands-27769.html

Weitere Nachrichten

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Hasskommentare im Internet Wissenschaftlicher Dienst kritisiert Gesetzentwurf

Der Wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages erhebt in einem Gutachten verfassungsrechtliche Bedenken gegen das "Netzwerkdurchsetzungsgesetz" ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Land Berlin gegen bundesweite Schleierfahndung

Das Bundesland Berlin hat Forderungen nach einer bundesweiten Einführung der Schleierfahndung zurückgewiesen. Das sei nicht der richtige Weg, sagte der ...

Kreuz auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

INSA-Umfrage Union und SPD kaum verändert

Union und SPD verzeichnen dem Meinungsforschungsinstitut INSA zufolge im Vergleich zur Vorwoche kaum Veränderungen in den Umfragewerten: CDU und CSU ...

Weitere Schlagzeilen