Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Günther Oettinger

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

24.05.2015

Spähaffäre Oettinger drängt auf Aufklärung der Bundesregierung

Oettinger rechne damit dass seine Kommunikation abgehört wird.

Berlin – EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) drängt in der NSA-BND-Spähaffäre auf Aufklärung seitens der Bundesregierung. „Ich werde beim EU-Kommissionspräsidenten anregen, die Bundesregierung direkt anzusprechen. Wir haben ein berechtigtes Interesse, zu erfahren, ob Spionage-Maßnahmen gegen die Kommission ergriffen wurden“, sagte Oettinger der Zeitung „Bild am Sonntag“.

Der Kommissar für digitale Wirtschaft rechne damit, dass seine Kommunikation von Geheimdiensten abgehört wird und passe sein Verhalten entsprechend an.

„Ich lese zwar alle Mails. Aber beim Mailschreiben bin ich sehr zurückhaltend. Einige beantworte ich selbst, andere lasse ich beantworten, und bei manchen rufe ich zurück. Am Telefon spreche ich wirklich Vertrauliches nicht aus. In der Kommission testen wir gerade Krypto-Handys, die es den Abhörern schwer machen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spaehaffaere-oettinger-draengt-auf-aufklaerung-der-bundesregierung-83980.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen