Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Soziale Netzwerke als Friedensstifter

© AP, dapd

07.03.2012

Shimon Peres Soziale Netzwerke als Friedensstifter

Besuch der Unternehmenszentrale von Facebook.

San Francisco – Der israelische Präsident Shimon Peres sieht soziale Netzwerke als Werkzeuge zur Friedensstiftung. „Wenn Menschen anfangen miteinander zu reden, stellen sie oft überrascht fest: Wir sollten Freunde sein“, sagte Peres am Dienstag während eines Besuchs der Unternehmenszentrale von Facebook.

Das soziale Netzwerk fördere den Frieden, weil dort Bewohner verschiedener Länder miteinander Kontakt aufnehmen könnten, sagte das Staatsoberhaupt in einem Gespräch mit der Facebook-Managerin Sheryl Sandberg. Peres richtete auch eine eigene Facebook-Seite ein, über die er mit Bürgern arabischer Länder in Kontakt treten will, die keine diplomatischen Beziehungen zu Israel unterhalten. Der Besuch bei Facebook war Teil eines viertägigen Besuchs bei Technologie-Unternehmen im US-Staat Kalifornien.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/soziale-netzwerke-als-friedensstifter-44450.html

Weitere Nachrichten

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Botschaft der Türkei in Deutschland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Türkei verstärkt Suche nach Regimegegnern in Deutschland

Die Türkei dringt verstärkt darauf, dass deutsche Sicherheitsbehörden hierzulande Regimekritiker wie zum Beispiel Anhänger der Gülen-Bewegung verfolgen. Zu ...

Flüchtlingslager Idomeni

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU schickt weniger Flüchtlinge in die Türkei als vereinbart

Die EU-Staaten schicken nur einen Bruchteil der Flüchtlinge in die Türkei zurück, die nach dem sogenannten "Flüchtlings-Deal" mit Ankara eigentlich ...

Weitere Schlagzeilen