Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Akropolis in Athen

© über dts Nachrichtenagentur

11.03.2015

Schuldenstreit Söder fordert Härte gegenüber Griechenland

Ein Schuldenschnitt wäre „ein verheerendes Signal für alle Gläubiger in Europa“.

Berlin – Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) hat die bisher als „Troika“ bezeichneten Vertreter von EU, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) aufgefordert, in den bevorstehenden Verhandlungen mit Griechenland eine harte Linie zu vertreten.

„Griechenland muss seine Schulden bezahlen“, sagte Söder der „Welt“. Ein Schuldenschnitt wäre „ein verheerendes Signal für alle Gläubiger in Europa“ und komme „nicht infrage“.

Außerdem teile er die Auffassung des griechischen Regierungschefs Alexis Tsipras, dass „ein drittes Hilfsprogramm wenig Sinn hat“, betonte Söder. „Das heißt: Wir reden jetzt über einen letzten Restposten.“

Griechenland habe mit der Verlängerung des zweiten Hilfsprogramms eine Schonfrist erhalten und „muss nun liefern“, forderte Söder. „Wenn es nicht liefert, dann liegen die Nachteile bei Griechenland. Das muss das Land dann selbst verantworten.“ Wenn Griechenland die Bedingungen erfülle, habe es eine Chance auf die letzte Teilrate.

Würde man Athen einfach nachgeben, wäre die Ansteckungsgefahr für die ganze Eurozone groß, warnte Söder. „Denn das ganze Euro-Stabilitätssystem richtet sich nach dem Grundsatz: Geld gegen Reformen. Würde man diesen Grundsatz aufgeben, fällt der ganze südeuropäische Raum wieder zurück in die Zeit vor der Euro-Rettung. Die Fortschritte in Spanien, Portugal, Italien würden zunichte gemacht.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schuldenstreit-soeder-fordert-haerte-gegenueber-griechenland-80075.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen