Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Barack Obama

© über dts Nachrichtenagentur

02.02.2015

Schuldenstreit Obama hat Verständnis für Kurs von Tsipras

Ganz generell benötige Europa nun eine Strategie zur Ankurbelung des Wachstums.

Washington – US-Präsident Barack Obama hat sich in den europäischen Schuldenstreit eingeschaltet und Verständnis für den Kurs des neuen griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras geäußert. „Sie können Länder, die sich inmitten einer Depression befinden, nicht immer weiter ausquetschen“, sagte Obama in einem Interview mit dem US-Fernsehsender CNN.

Wenn sich eine Wirtschaft „im freien Fall“ befinde, brauche es vor allem eine Wachstumsstrategie, erklärte der US-Präsident. Nur so könne ein Land seine Schuldenlast reduzieren.

Obama räumte zugleich ein, dass Strukturreformen in Griechenland nötig seien. Gleichwohl seien diese angesichts des sinkenden Lebensstandards in Griechenland nur schwer umzusetzen.

Obama hoffe, dass Griechenland Teil der Eurozone bleiben könne. Um dies zu erreichen, seien aber „Kompromisse auf allen Seiten“ nötig, betonte der US-Präsident. Ganz generell benötige Europa nun eine Strategie zur Ankurbelung des Wachstums. „Wenn wir etwas in Amerika gelernt haben, dann ist der beste Weg, um hohe Schulden abzubauen, Wachstum.“

Die neue griechische Regierung um Ministerpräsident Tsipras will viele Sparmaßnahmen aussetzen und hat zudem die Zusammenarbeit mit der Troika aus Europäischer Zentralbank, Internationalem Währungsfonds und EU-Kommission aufgekündigt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schuldenstreit-obama-hat-verstaendnis-fuer-kurs-von-tsipras-77784.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen