Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Schaar fordert Gesetz gegen Nutzerprofile im Internet

© dapd

15.03.2012

Datenschutz Schaar fordert Gesetz gegen Nutzerprofile im Internet

„Es kann nicht angehen, dass Unternehmen Profile ihrer Nutzer ohne deren Einwilligung erstellen“.

Osnabrück – Mit Blick auf den Weltverbrauchertag an diesem Donnerstag appelliert der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar an die Bundesregierung, ein Gesetz gegen das Erstellen von Nutzerprofilen im Internet auf den Weg zu bringen. „Es kann nicht angehen, dass Unternehmen wie Google Profile ihrer Nutzer ohne deren Einwilligung erstellen“, sagte Schaar der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstagausgabe). Wie eine „informierte Einwilligung“ aussehen könne und wie lange Internetdienste Nutzerprofile speichern dürften, sollte gesetzlich fixiert werden.

Das Beispiel der vereinbarten freiwilligen Selbstverpflichtung etwa beim Angebot für den Geodatendienst von Google Street View zeige, dass damit gesetzliche Garantien nicht ersetzt werden könnten. „Diese Selbstverpflichtung ist auch ein Jahr danach noch nicht umgesetzt“, sagte Schaar. Er warnte davor, dass die sozialen Netzwerke Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) mit seinem Vorschlag für einen allgemeinen Verhaltenskodex schon bald „auflaufen“ lassen würden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schaar-fordert-gesetz-gegen-nutzerprofile-im-internet-45807.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen