Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Medwedew schlägt Putin für Präsidentenwahl vor

© dts Nachrichtenagentur

24.09.2011

Russland Medwedew schlägt Putin für Präsidentenwahl vor

Moskau – Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat Regierungschef Wladimir Putin als Kandidaten für die im März 2012 stattfindende Präsidentenwahl in Russland vorgeschlagen.

Dies sagte Medwedew am Samstag auf dem Parteitag der Regierungspartei „Geeintes Russland“ in Moskau.

Zudem hatte Putin der Regierungspartei „Geeintes Russland“ vorgeschlagen, Präsident Dmitri Medwedew an die Spitze ihrer Kandidatenliste für die am 4. Dezember stattfindenden Parlamentswahlen zu stellen.

Er habe den Vorschlag angenommen, sagte Medwedew am Samstag. Zuvor war erwartet worden, dass Putin die Partei führen wird.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/russland-medwedew-schlaegt-putin-als-kandidaten-fuer-praesidentenwahl-vor-28570.html

Weitere Nachrichten

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Weitere Schlagzeilen