Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Schwerwasserreaktor im iranischen Arak

© über dts Nachrichtenagentur

03.04.2015

Rohani Iran wird Atom-Kompromiss einhalten

„Die Welt soll wissen, dass wir keine Lügner und Betrüger sind.“

Teheran – Der iranische Präsident Hassan Rohani hat sich positiv zum in der Schweiz ausgehandelten Atom-Kompromiss geäußert.

„Die Welt soll wissen, dass wir keine Lügner und Betrüger sind. Wir machen alle unsere Versprechungen unter Berücksichtigung unserer nationalen Interessen und werden diese einhalten, wenn sich auch die Gegenseite an ihre Versprechungen hält“, sagte er.

Die Einigung im Atomstreit solle „dem Volk ewig im Gedächtnis bleiben“. Damit beginne eine neue Ära der Zusammenarbeit zwischen dem Westen und dem Iran. Die Uran-Anreicherung sei keine Bedrohung für die Region oder die Welt.

Gestern hatten Diplomaten eine Grundsatz-Einigung erzielt. Innerhalb der nächsten drei Monate soll nun ein definitives Abkommen folgen. Nach einer formalen Unterzeichnung der Vereinbarung sollen auch die Wirtschaftssanktionen gegen den Iran rasch aufgehoben werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rohani-iran-wird-atom-kompromiss-einhalten-81561.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen