Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Benjamin Netanjahu

© US State Dept. / gemeinfrei

17.03.2015

Prognosen nach Israel-Wahl Netanjahus Likud-Partei knapp vorn – Patt möglich

Insgesamt waren 5,9 Millionen Israelis zur Wahl aufgerufen.

Tel Aviv – Bei der Parlamentswahl in Israel am Dienstag zeichnet sich ein knappes Rennen ab: Einer Prognose des israelischen Fernsehsenders Channel 2 zufolge liegt die Likud-Partei des amtierenden israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu mit 28 von insgesamt 120 Parlamentssitzen knapp vor dem Zionistischen Bündnis von Isaac Herzog mit 27 Sitzen. Prognosen anderer Sender zufolge liegen beide Parteien mit jeweils 27 Sitzen gleichauf.

Insgesamt waren 5,9 Millionen Israelis zur Wahl aufgerufen. Netanjahu hatte Anfang Dezember zu Neuwahlen aufgerufen. Zu Begründung erklärte er, anhaltende Auseinandersetzungen in der Regierungskoalition hätten es unmöglich gemacht, das Land zu regieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/prognose-nach-israel-wahl-netanjahus-likud-partei-knapp-vorn-80525.html

Weitere Nachrichten

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD-Verteidigungsexperte Rüstungsexport auch in unserem Interesse

Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag, Rainer Arnold, verteidigt das deutlich gestiegene Volumen deutscher Rüstungsexporte. Im ...

Thomas Oppermann SPD 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD Oppermann will Einigung über Rentenniveau noch vor der Wahl

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bundestag, Thomas Oppermann, hat die Union und seine eigene Partei davor gewarnt, sich im Wahlkampf in einen "Wettlauf ...

Kreml Moskau Russland

© Минеева Ю. (Julmin) / CC BY-SA 1.0

Umfrage Jeder Dritte fürchtet Krieg mit Russland

In einer Umfrage ermittelte das Forsa-Institut für den stern, wie die Deutschen die Beziehungen zu Russland einschätzen. Mit der Annexion der Krim, dem ...

Weitere Schlagzeilen