Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

„Persönlichkeitsrechte gelten auch im Internet

© dapd

02.05.2012

Udo Vetter „Persönlichkeitsrechte gelten auch im Internet“

Anwalt sieht im Netz keinen rechtsfreien Raum.

Berlin – Der Anwalt und Blogger Udo Vetter sieht das Internet im Gegensatz zu Kritikern nicht als rechtsfreien Raum. „Persönlichkeitsrechte gelten auch im Internet“, sagte Vetter auf der Bloggerkonferenz Republica in Berlin. Er verwies auf den Fall der Sportlerin Ariane Friedrich. Friedrich hatte heftige Diskussionen ausgelöst, weil sie auf ihrer Facebook-Seite Namen und Wohnort eines Mannes genannt hatte, der ihr angeblich ein anzügliches Foto geschickt hatte. Obwohl moralisch verständlich, habe Friedrich „kein Recht, ihn zu outen“, sagte Vetter. Sollten Männer mit dem gleichen Namen wie der Beschuldigte gegen die Sportlerin klagen, könnte das teuer werden.

Ein Benutzer von Facebook hafte dagegen nicht unbedingt, wenn Freunde urheberrechtlich geschützte Inhalte auf die Pinnwand des Nutzers stellten. Hier verhalte es sich ähnlich wie bei Kommentaren auf Blogs oder in Foren, erläuterte Vetter. Der Betreiber muss Inhalte nur löschen, wenn er klar erkennen könne, dass sie rechtswidrig seien. Sei das nicht offensichtlich erkennbar, muss der Betreiber zuerst darüber informiert werden. Erst dann kann eine Abmahnung erfolgen. Vor einigen Wochen hatte es Berichte gegeben, wonach ein Facebook-Nutzer für Bilder abgemahnt wurde, die Dritte auf seine Pinnwand gestellt hatten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/persoenlichkeitsrechte-gelten-auch-im-internet-53602.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen