Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

19.07.2015

Özdemir Merkel sollte Europakurs unabhängig von Schäuble verfolgen

„Finanzminister kommen und gehen.“

Berlin – Die Grünen stellen sich offenbar auf einen möglichen Rücktritt von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ein: Grünen-Chef Cem Özdemir forderte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf, ihren Europakurs unabhängig von Schäuble und SPD-Chef Sigmar Gabriel weiter zu verfolgen.

„Weder eine wachsende Zahl von Rechtsabweichlern in der eigenen Fraktion noch ein Finanzminister, der die Rücktrittsdrohung gezielt für seine „Grexit“-Strategie nutzen möchte, dürfen die Euro- und Europapolitik der Kanzlerin beeinflussen“, sagte Özdemir dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe).

„Finanzminister kommen und gehen, die Beziehungen zu unserem wichtigsten europäischen Partner Frankreich und unsere europäische Ausrichtung bleiben, müssen aber aktuell „Grexit“-Schäuble und Zick-Zack-Gabriel überstehen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oezdemir-merkel-sollte-europakurs-unabhaengig-von-schaeuble-verfolgen-86324.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen