Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Brender nach „Zwangssabbat zurück im Fernsehen

© dapd

28.01.2012

n-tv Brender nach „Zwangssabbat“ zurück im Fernsehen

“Eigentlich wollte ich nicht mehr auf die Mattscheibe”.

Hamburg – Journalist Nikolaus Brender hatte sich ursprünglich vom Bildschirm verabschiedet. “Eigentlich wollte ich nicht mehr auf die Mattscheibe”, sagte der frühere ZDF-Chefredakteur im dapd-Interview. Bei dem neuen n-tv-Format habe er dann aber doch nicht Nein sagen wollen. Bei dem Nachrichtensender startet er am 2. Februar (17.10 Uhr) mit dem Talk “Bei Brender!”.

Die Sendung lehne sich an den NBC-Klassiker “Meet the Press” an, sagte Brender. “Vor Jahren hatte ich eine ähnliche Sendung fürs ZDF geplant, aber aus Platz- und Etatgründen nicht realisieren können. Man sollte nie nie sagen.” In der Sendung begrüßt Brender jeweils am ersten Donnerstag im Monat einen Gast aus Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft. Er fungiert als Anchor, der gemeinsam mit jeweils drei weiteren Journalisten den Gast zu tagesaktuellen Themen interviewt.

“Journalisten unterschiedlichen Temperaments, unterschiedlicher Meinung und aus unterschiedlichen Zeitungen und Medien befragen eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens zu relevanten Themen der Zeit”, sagte Brender. Seines Wissens gebe es eine solche Sendung noch nicht im deutschsprachigen Fernsehen.

Der studierte Jurist und Politikwissenschaftler Brender war von 2000 an Chefredakteur beim ZDF. Der von Unions-Kreisen dominierte Verwaltungsrat des Mainzer Senders verlängerte seinen im März 2010 auslaufenden Vertrag nicht, obwohl ihn Intendant Markus Schächter halten wollte. Dieser Vorgang hatte eine Debatte um die Staatsferne im öffentlich-rechtlichen Rundfunk ausgelöst,

Nach dem “turbulenten Abgang” vom ZDF habe ihm seine Familie “einen Zwangssabbat verordnet”, sagte Brender. “Anfangs schienen mir die Aussichten in diese Ruhezone ziemlich schrecklich. Kurz danach spürte ich aber, wie gut es mir tut, mich denen und dem zu widmen, für die ich in meinem über 30-jährigen Berufsleben kaum Zeit gefunden habe: meiner Familie und ein wenig auch mir selbst.” Und: Abseits von der Berufsperspektive Zeitung zu lesen und Fernsehen zu schauen, sei eine Befreiung, fügte Brender hinzu.

Brender wurde unter anderem mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für Fernsehjournalismus ausgezeichnet. Im ZDF moderierte er die politische Gesprächssendung “Was nun…?”. Zudem war er bei der “Elefantenrunde” von ARD und ZDF zur Bundestagswahl im Einsatz.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nikolaus-brender-kehrt-nach-zwangssabbat-ins-fernsehen-zurueck-36741.html

Weitere Nachrichten

Ben Tewaag Gewinner Promi Big Brother 2016

© obs / SAT.1 / Willi Weber

Sat.1 Ben Tewaag gewinnt „Promi Big Brother“ 2016

Ben Tewaag ist der Sieger von "Promi Big Brother" 2016. Insgesamt verbringt der 40-Jährige acht Tage "Unten" in der Kanalisation und sieben Tage "Oben" im ...

ARD Tagesschau Nachrichten Studio

© Juliane / CC BY-SA 2.0 DE

TV Amoklauf in München war Top-Nachrichtenthema im Juli

Mit insgesamt fast sechs Stunden Berichterstattung in den Hauptnachrichten der vier großen deutschen Fernsehsender war der Amoklauf eines 18-jährigen ...

Mario Gomez 2011 DFB

© Steindy / CC BY-SA 3.0

Top-Quote des Jahres 28,32 Millionen Zuschauer sahen Deutschland – Italien

Mit großer Spannung war das Viertelfinale Deutschland - Italien erwartet worden. Und das Spiel hielt, was es versprach: Unentschieden nach 90 Minuten, ...

Weitere Schlagzeilen