Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

UN-Sicherheitsrat

© Neptuul / CC BY-SA 3.0

03.03.2015

UN Sicherheitsrat verabschiedet Resolution gegen Südsudan

Im Südsudan herrscht seit über einem Jahr Bürgerkrieg.

New York – Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat am Dienstag einstimmig eine Resolution verabschiedet, die Sanktionen gegen die Kriegsparteien im Südsudan vorsieht. Vorgesehen sind unter anderem weltweite Reiseverbote und das Einfrieren von Bankkonten.

Mit der Resolution soll der Druck auf die Konfliktpartien erhöht werden, um eine Einigung in dem Machtkampf zwischen dem südsudanesischen Präsidenten Salva Kiir und seinem früheren Stellvertreter Riek Machar zu erreichen.

Am Freitag läuft eine von Vermittlern gesetzte Frist aus, um ein langfristiges Friedensabkommen zu schließen. Im Südsudan herrscht seit über einem Jahr Bürgerkrieg. Tausende Menschen kamen ums Leben, Millionen weitere befinden sich auf der Flucht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/new-york-un-sicherheitsrat-verabschiedet-resolution-gegen-suedsudan-79657.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Trittin Drohendes Ceta-Aus „Blamage für große Koalition“

Das mögliche Scheitern des Freihandelsabkommens Ceta ist nach Auffassung der Grünen eine Blamage für die große Koalition in Berlin. "Der Bundestag hat ...

Weitere Schlagzeilen