Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ban Ki Moon

© über dts Nachrichtenagentur

05.10.2014

UN Generalsekretär begrüßt Gespräche zwischen Nord- und Südkorea

Nordkorea und Südkorea befinden sich offiziell im Kriegszustand.

New York – UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat die politischen Gespräche zwischen Vertretern Nord- und Südkoreas begrüßt. Es sei „ermutigend, dass sich beide Parteien auf eine weitere Gesprächsrunde verständigt haben“, sagte ein Sprecher von Ban am Sonntag.

Am Samstag waren hohe Vertreter des kommunistischen Regimes überraschend zu Gesprächen nach Südkorea gereist. Offizieller Anlass war die Abschlussfeier der Asienspiele im südkoreanischen Incheon. Die Delegation hatte zuvor aber auch Südkoreas Wiedervereinigungsminister Ryoo Kihl Jae getroffen.

Das kommunistische Nordkorea und Südkorea befinden sich offiziell im Kriegszustand: Der Koreakrieg in den 1950er-Jahren wurde durch einen Waffenstillstand beendet, ein Friedensvertrag kam nie zustande.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/new-york-un-generalsekretaer-begruesst-gespraeche-zwischen-nord-und-suedkorea-73155.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen