Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gerd Müller CSU 2013

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

12.02.2016

Münchner Sicherheitskonferenz Müller erwartet sofortigen Waffenstillstand für Syrien

„Wir dürfen nicht länger zuschauen.“

Düsseldorf – Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) erwartet von der am heutigen Freitag beginnenden Münchner Sicherheitskonferenz ein „starkes Signal“ der Kooperation von Amerikanern, Russen und Europäern für eine gemeinsame Syrien-Linie.

„Wir brauchen einen sofortigen Waffenstillstand und den Start einer Hilfsaktion für die Menschen in und um Aleppo“, sagte Müller der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). Die Bevölkerung habe nichts mehr zu essen, nichts zu trinken und werde quasi als Geisel genommen. „Wir dürfen nicht länger zuschauen, sondern müssen sofort Korridore zur Versorgung der Menschen schaffen“, sagte Müller.

Der Minister setzte sich nachdrücklich dafür ein, Investitionen in Krisenregionen mit steuerlichen Anreizen und Hermes-Bürgschaften zu fördern. „Wenn uns die wirtschaftliche Stabilisierung in den Krisenländern nicht gelingt, werden sich weitere Millionen auf den Weg nach Europa machen“, sagte Müller.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/muenchner-sicherheitskonferenz-mueller-erwartet-sofortigen-waffenstillstand-fuer-syrien-92866.html

Weitere Nachrichten

Wahlurne Umfrage

© Rama / CC BY-SA 2.0 FR

Türkei-Referendum 2,5 Millionen Stimmzettel laut Oppositionspolitiker manipuliert

Der Vorsitzende der türkischen Oppositionspartei CHP in Baden-Württemberg, Kazim Kaya, zweifelt an der korrekten Auszählung des türkischen Referendums. ...

Ankara Türkei

© Charismaniac / CC BY-SA 3.0

Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission Änderung des Auszählungsmodus‘ besorgniserregend

Michael Link, Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission in der Türkei, hat die Änderung des Auszählungsverfahrens in der Türkei als "äußerst besorgniserregend" ...

Donald Trump 2016

© whitehouse.gov / gemeinfrei

Dominanzanspruch der Trump-Regierung Enwicklungsexperte fordert Fairness statt „America first“

Vor Politblockaden und zunehmenden Konflikten warnt angesichts der Orientierung des US-Präsidenten Donald Trump auf "America first" der Entwicklungsexperte ...

Weitere Schlagzeilen