Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Merkel sieht engeres Zusammenrücken der Euro-Staaten

© dts Nachrichtenagentur

17.12.2011

Euro-Krise Merkel sieht engeres Zusammenrücken der Euro-Staaten

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht aufgrund der aktuellen Euro-Krise ein engeres Zusammenrücken Europas und vor allem der 17 Mitgliedstaaten der Euro-Zone.

„Es ist in der Tat ein sehr kompliziertes Jahr gewesen“, sagte die Kanzlerin in ihrem am Samstag veröffentlichten wöchentlichen Video-Podcast. Jetzt müssten die vereinbarten Verträge wirklich umgesetzt werden. „Wir müssen uns dann in Zukunft vor allen Dingen an diese Regelungen halten. Und das wird nicht immer ganz einfach sein“, so Merkel.

Als nächstes gelte es, wieder Wachstum zu generieren und in die Zukunft zu investieren, damit Arbeitsplätze entstünden. Die Jugendarbeitslosigkeit sei mit durchschnittlich 20 Prozent in Europa noch viel zu hoch, so Merkel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-sieht-engeres-zusammenruecken-der-euro-staaten-31559.html

Weitere Nachrichten

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Weitere Schlagzeilen