Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Norbert Röttgen

© Wolfgang Henry / CC BY-SA 3.0 DE

05.03.2016

Meinungsbildung in Deutschland Röttgen will Bundestag mit Beeinflussung durch Russland befassen

Es sei „geboten, dieses Thema systematisch […] aufzugreifen“.

Düsseldorf – Nach Ansicht des CDU-Politikers Norbert Röttgen sollte sich der Bundestag mit dem Einwirken Russlands auf die Meinungsbildung in Deutschland befassen.

„Wir beobachten, dass Russland versucht, systematisch, vernetzt und mit beträchtlichen Ressourcen Einfluss auf die öffentliche Meinung in Deutschland zu nehmen“, sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe).

Beim „Fall Lisa“, einer angeblich vergewaltigten Russlanddeutschen, habe Russlands Außenminister Lawrow die falschen Anschuldigungen noch wiederholt, als bereits vieles darauf hinwies, dass der Vorwurf frei erfunden war. „Es spricht vieles dafür, dass dieses Vorgehen Teil einer außenpolitischen Kommunikation Russlands ist“, sagte Röttgen. Deshalb sei es „geboten, dieses Thema systematisch – zum Beispiel im Rahmen einer Anhörung im Bundestag – aufzugreifen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/meinungsbildung-in-deutschland-roettgen-will-bundestag-mit-beeinflussung-durch-russland-befassen-93173.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen