Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

01.09.2017

Lindner Türkei-Politik der Bundesregierung ist gescheitert

„Frau Merkel war sehr nachsichtig in den letzten Jahren.“

Berlin – FDP-Chef Christian Lindner hält die Türkei-Politik der Bundesregierung für „gescheitert“. Bundeskanzlerin Angela Merkel habe den Ton gegenüber Ankara und dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in der letzten Zeit zwar etwas verschärft, sagte Lindner dem „RTL Nachtjournal“. Das reiche aber bei Weitem nicht.

„Frau Merkel war sehr nachsichtig in den letzten Jahren. Jetzt hat sie sich rhetorisch etwas verschärft, aber jedes Mal falsche Nachsicht zu zeigen oder zu glauben, man müsse noch irgendwelche Rücksichten nehmen –- das ist ein Schlag gegen die Opposition innerhalb der Türkei“, so der FDP-Chef. „Deshalb brauchen wir jetzt ganz konsequent ein Einfrieren aller Kooperationen, damit Erdogan umkehrt.“

Die Bundesregierung müsse „jetzt konsequent sein“, sagte Lindner. „Ich erwarte eine Reisewarnung der Bundesregierung für die Türkei, keine wirtschaftliche Zusammenarbeit mehr und sie muss die Beitrittsgespräche mit der Türkei für die europäische Union sofort beenden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lindner-tuerkei-politik-der-bundesregierung-ist-gescheitert-101161.html

Weitere Nachrichten

Recep Tayyip Erdogan

© über dts Nachrichtenagentur

FDP-Chef Lindner „Erdogan versteht nur die Sprache der Härte“

FDP-Chef Christian Lindner hat die Bundesregierung angesichts der neuerlichen Festnahme von zwei deutschen Staatsangehörigen in der Türkei dazu ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Außenpolitiker Hardt Reisewarnung für Türkei sollte erwogen werden

Der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt (CDU), hält nach den jüngsten Festnahmen zweier Deutscher in der Türkei den ...

Gerhard Schröder

© über dts Nachrichtenagentur

Merkel Schröders geplantes Engagement für Rosneft „bedauerlich“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat das geplante Engagement von Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) für den russischen Ölkonzern Rosneft kritisiert: "Ich ...

Weitere Schlagzeilen