Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Twitter-Nutzer an einem Computer

© dts Nachrichtenagentur

26.07.2012

Twitter Kurznachrichtendienst läuft nach Probleme wieder

Die genauen Gründe für den Ausfall sind noch unklar.

New York – Die Störung beim Kurznachrichtendienst Twitter, welche die Anwendung am Donnerstagabend für eine gute Stunde lahmlegte, ist offenbar behoben. Die Twitter-Hauptseite ist wieder erreichbar, auch der Nachrichtenstrom beim Leseprogramm „TweetDeck“ lief wieder an.

Die genauen Gründe für den Ausfall sind noch unklar. Im Statusblog von Twitter hieß es zuvor lediglich, dass Nutzer Probleme beim Zugriff auf den Dienst haben könnten.

Twitter ist eine digitale Echtzeit-Anwendung zum Mikroblogging. Es wird zudem als Kommunikationsplattform, soziales Netzwerk oder ein meist öffentlich einsehbares Online-Tagebuch definiert. Textnachrichten dürfen maximal 140 Zeichen aufweisen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kurznachrichtendienst-laeuft-nach-probleme-wieder-55619.html

Weitere Nachrichten

Notebook Tastatur Computer

© sylvis-blog.de

Umfrage Jeder zweite Deutsche misstraut E-Mails

Speziell ältere Menschen haben große Vorbehalte. Düsseldorf – Jeder zweite Deutsche hat große Zweifel, dass E-Mails wirklich sicher sind. Das geht ...

Model Girl Frau

© alphaspirit / 123RF Stockfoto

Studie Vorurteile gegenüber Online-Dating verschwinden

Unromantisch und nur etwas für Jüngere? Viele gängige Vorurteile über das Online-Dating sind offenbar unsinnig und längst widerlegt. Lediglich jeder fünfte ...

Google

© Robert Scoble / flickr.com, Lizenz: CC-BY

Dennis Snower Google und Facebook sollen mehr Steuern zahlen

Während Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) Facebook und andere soziale Netzwerke stärker für die Inhalte ihrer Seiten zur Verantwortung ziehen will, ...

Weitere Schlagzeilen