Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

06.05.2019

Weltpolitik IfW-Präsident erwartet weitere Konflikte zwischen USA und China

„Es geht um die Weltherrschaft.“

Kiel – Gabriel Felbermayr, Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW), erwartet, dass die Beziehung zwischen den USA und China konfliktbeladen bleiben wird.

„Die Tatsache, dass nicht einmal ein Waffenstillstand bei Zöllen möglich gewesen ist, weist auf viel grundlegendere Probleme hin“, sagte Felbermayr dem „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe). Er erwartet, dass der US-chinesische Konflikt die Weltpolitik des nächsten Jahrzehnts beherrschen wird: „Und zwar auf allen Ebenen: nicht nur im Handel, sondern womöglich auch militärisch. Es geht um die Weltherrschaft“, sagte er.

Die Europäer sollten sich zumindest mit Blick auf den Handel viel stärker auf ihre eigenen Kräfte besinnen. „Mit den USA und China liegen genau zwei der 164 Mitgliedstaaten der Welthandelsorganisation WTO in Streit“, stellte er fest. Der Rest der Welt sei groß genug, und Europa sollte darin die „Rolle eines Protektors der multilateralen Weltordnung“ einnehmen. Allerdings nicht wie bisher nur als Lippenbekenntnis.

„Wir sollten in Europa auf jegliche Abschottung verzichten und Ideen wie den Schutz globaler Champions nicht weiterverfolgen“, mahnte er. Europa mit seiner exportstarken Wirtschaft habe ein hohes Interesse an offenen Märkten.

Weil China mehr in die USA exportiere als die USA umgekehrt nach China, sind nach seinen Berechnungen die kurzfristigen Wohlstandsverluste für China mit 30,4 Milliarden Euro größer, sollte Trump seine Drohung umsetzen und auch China auf alle Importe Strafzölle von 25 Prozent erheben. Die USA würden 9,5 Milliarden Euro Verlust erleiden, die Europäer 0,9 Milliarden Euro gewinnen.

Die langfristigen politischen Schäden dürften für Trump aber wesentlich größer sein: Wenn China Zölle auf Landwirtschaftsprodukte erheben würde, träfe dies die US-Farmer – viele von ihnen Trump-Wähler – hart, so Felbermayr.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kiel-ifw-praesident-erwartet-weitere-konflikte-zwischen-den-usa-und-china-111140.html

Weitere Meldungen

Gazastreifen

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Maas verurteilt neue Eskalation im Gazastreifen

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat die jüngste Eskalation im Gazastreifen scharf verurteilt. "Die Raketen von Hamas und PIJ sind abscheulicher Terror gegen ...

Hummel bestäubt Blüte

© über dts Nachrichtenagentur

Biodiversität Union verlangt internationale Strategie gegen Artenschwund

Die umweltpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marie-Luise Dött, hat gefordert, die globalen Anstrengungen gegen den Artenschwund zu verstärken. ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

EU Asselborn gegen Abbruch der Beitrittsverhandlungen mit Türkei

Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn hat die Ankündigung der konservativen EVP kritisiert, die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei ...

Umfrage Europawahl-Kandidanten sind meisten Deutschen unbekannt

Die Spitzenkandidaten, die von den Parteien in Deutschland für die Europawahl aufgestellt wurden, sind den meisten Bürgern unbekannt. Das geht aus einer ...

Handelsstreit mit China Trumps Entscheidung stößt auf Kritik

Wirtschaftsexperte Adam Posen kritisiert die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, in der handelspolitischen Auseinandersetzung mit China die ...

Strategiepapier EU will „Global Player“ werden

Die Europäische Union will ihre Interessen künftig entschiedener vertreten und zum "Global Player" im "neuen strategischen Kontext" aufsteigen. "In einer ...

Umfrage Mehrheit sieht Vorteile der EU

Drei Wochen vor der Europawahl ist die Zustimmung zur Europäischen Union unter den Bundesbürgern außergewöhnlich hoch. Das ergab eine Umfrage des ...

Digitalsteuer Timmermans will Amazon und Google stärker besteuern

Der europaweite Spitzenkandidat der Sozialdemokraten für die Europawahlen Ende Mai, der Niederländer Frans Timmermans, startet mit einer scharfen Attacke ...

Verteidigungsetat US-Botschafter hält geringeres Militär-Engagement für möglich

Der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, hält es für möglich, dass die USA ihre Militärausgaben reduzieren und ihr internationales Engagement ...

Niedrige Bekanntheitswerte Weber hält an Wahlkampfstrategie fest

Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP) für die Europawahl, Manfred Weber (CSU), hat gelassen auf Umfragen reagiert, wonach er nur einer ...

Studie Junge Deutsche halten Migration für wichtigstes EU-Thema

Jeder zweite Deutsche im Alter von 16 bis 26 hält die Migrations- und Asylpolitik für eines der wichtigsten politischen Probleme der EU. Das ergab die ...

Nord Stream 2 US-Botschafter bekräftigt Sanktionsdrohungen

Der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, hat die Sanktionsdrohungen gegen deutsche Unternehmen bekräftigt, die sich an der Ostsee-Gaspipeline ...

CDU Wahlkämpfer fordern Steuersenkungen nach Vorbild von Österreich

Nach der Ankündigung einer großen Steuerreform in Österreich drängen auch in Deutschland Unionspolitiker darauf, Arbeitnehmer zu entlasten: Das von ...

CDU Außenpolitiker Hardt will Sanktionen gegen Maduro verschärfen

Der außenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Jürgen Hardt (CDU), will die Sanktionen gegen das Regime des venezolanischen Präsidenten ...

Linke Kipping will Abkehr von „EU-Migrationspartnerschaften“

Linken-Chefin Katja Kipping hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) anlässlich ihres Besuchs in Burkina Faso, Mali und Niger dazu aufgefordert, von den ...

Bundeswehr Bundesregierung will Ausbildungsmission im Irak fortsetzen

Irakische Soldaten und Sicherheitskräfte sollen nach einem Beschluss der Bundesregierung auch weiterhin von der Bundeswehr ausgebildet werden. Die ...

Grüne Giegold spricht Weber Eignung zum EU-Kommissionschef ab

Der Grünen-Europapolitiker Sven Giegold hat CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber (CSU) vorgeworfen, sich nicht von ...

Beer Weber soll Wählern vor Europawahl „reinen Wein einschenken“

Die FDP-Spitzenkandidatin für die Europawahl, Nicola Beer, hat anlässlich des Treffens von Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán mit dem italienischen ...

Bericht Berlin genehmigte Rüstungsgüter im Milliardenwert für Algerien

Seit 2006 hat die Bundesregierung die Ausfuhr von Kriegswaffen und Rüstungsgütern im Wert gut 5,5 Milliarden Euro nach Algerien genehmigt. Das geht aus ...

SPD Maas lobt EU-Osterweiterung als „große Erfolgsgeschichte“

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat die EU-Osterweiterung, die sich am Mittwoch zum 15. Mal jährt, als "große Erfolgsgeschichte" gewürdigt. "Die Spaltung ...

Inthronisierung Merkel gratuliert neuem japanischen Kaiser

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dem neuen japanischen Kaiser Naruhito zu seiner Inthronisierung gratuliert. "Kaiserliche Majestät, zur ...

Venezuela-Konflikt Trump droht Kuba

Am Rande des sich zuspitzenden Konflikts in Venezuela wirft US-Präsident Donald Trump Kuba eine Einmischung vor und droht dem Inselstaat mit neuen ...

Venezuela Schwere Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Polizei

In Venezuelas Hauptstadt Caracas ist es zu schweren Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Die Polizei habe Tränengas gegen ...

FDP Deutscher Vorsitz im UN-Sicherheitsrat ist „verpasste Chance“

Der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Alexander Graf Lambsdorff hat die deutsche Präsidentschaft des UN-Sicherheitsrats als eine "verpasste Chance" ...

Westbalkan-Gipfel Merkel und Macron wollen vermitteln

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron wollen beim Westbalkan-Gipfel als Vermittler zwischen den teilnehmenden ...

"Letter of Intent" Deutsch-französisches Batteriezellenkonsortium beschlossen

Die Pläne für eine europäische Batteriezellenfertigung nehmen Gestalt an. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) berichtet, haben das deutsche und ...

Grüne Mihalic fordert Rückholung von Kindern deutscher IS-Anhänger

Die Grünen im Bundestag haben die Bundesregierung aufgefordert, die Kinder von deutschen IS-Anhängern aus Syrien zu evakuieren. "Die Bundesregierung muss ...

Grenzverschiebungen Grüne gegen Gebietstausch zwischen Serbien und Kosovo

Manuel Sarrazin, Sprecher für Osteuropapolitik der Grünen, hat sich im Vorfeld der Westbalkan-Konferenz in Berlin gegen einen Gebietstausch zwischen ...

SPD Maas wirbt für mehr Lateinamerika-Kooperation

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat für eine engere Kooperation Deutschlands mit lateinamerikanischen Ländern geworben. "Es geht darum, unsere ...

Nukleare Abrüstung Bundesregierung zeigt sich pessimistisch

Die Bundesregierung hält ein weltweites Atomwaffenverbot nicht für schnell umsetzbar. Angesichts der sicherheitspolitischen Realität sei ein sofortiges ...

EU-Wahlkampf Weber greift SPD scharf an

Im EU-Wahlkampf wird der Ton rauer: EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber (CSU) hat die SPD scharf angegriffen. "Die SPD ist unterwegs auf Geisterfahrt nach ...

Umfrage Mehrheit hält deutsche EU-Mitgliedschaft für vorteilhaft

54 Prozent der Bundesbürger halten die Mitgliedschaft Deutschlands in der EU für vorteilhaft. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Forsa-Instituts im ...

Spanien-Wahl Sánchez vor schwieriger Regierungsbildung

Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez steht nach den Parlamentswahlen vom Sonntag, bei denen seine Sozialistische Arbeiterpartei (PSOE) klar stärkste ...

Weitere Nachrichten