Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

15.12.2009

Jude Law Jude Law stellt in London neuen Sherlock Holmes-Film vor

London – Der britische Schauspieler Jude Law hat gemeinsam mit seinem US-Kollegen Robert Downey Junior gestern Abend bei der Premiere in London seinen neuen Film „Sherlock Holmes“ vorgestellt. Darin spielt Downey den Detektiv Holmes, Law übernimmt die Rolle seines Gehilfen Watson.

Beide Darsteller haben bei den Dreharbeiten im jeweils Anderen offenbar einen guten Freund gefunden. Auf die Frage nach Laws Verbindung zu seiner Ex-Freundin Sienna Miller antwortete der Brite, die einzige Person, in die er gerade verliebt sei, sei der links neben ihm sitzende Downey Jr.

„Sherlock Holmes“ wurde von Regisseur Guy Ritchie teilweise in der Saint Paul’s Cathedral und den Houses of Parliament gedreht und läuft am 26. Dezember in den britischen Kinos an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/jude-law-stellt-in-london-neuen-sherlock-holmes-film-vor-4841.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Rammstein neue Nummer eins der Album-Charts

Die deutsche Rockband Rammstein ist mit dem Konzertmitschnitt "Rammstein: Paris" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Helene Fischer neue Nummer eins der Album-Charts

Helene Fischer steht mit ihrem Album "Helene Fischer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Toten ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Weitere Schlagzeilen