newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Jim Carrey zurück als ‚Bruce Allmächtig‘
© bang

Jim Carrey Jim Carrey zurück als ‚Bruce Allmächtig‘

Jim Carrey soll noch einmal zu ‚Bruce Allmächtig‘ werden.

Das US-amerikanische Filmstudio Universal hat Berichten zufolge Jarrad Paul und Andrew Mogel gebeten, ein Drehbuch für eine Fortsetzung der Filmkomödie aus dem Jahr 2003 zu schreiben, wie ‚Variety‘ berichtet.

Damit würde Carrey erneut den unzufriedenen Fernsehreporter Bruce Nolan mimen, der Gott die Schuld dafür gibt, dass sein Leben nicht nach seinen Vorstellungen verläuft. Damit er seine Lektion darüber lernt, wie schwer es ist, für die ganze Welt verantwortlich zu sein, werden ihm göttliche Kräfte übertragen.

Nach ‚Bruce Allmächtig‘ folgte 2007 zunächst ein Spin-Off unter dem Titel ‚Evan Allmächtig‘, in dem Nolans früherer Kollege und Gegenspieler Evan Baxter, gespielt von Steve Carell, der Protagonist ist. Mit Einnahmen in Höhe von etwa 175 Millionen US-Dollar spielte der Film allerdings weit weniger ein als zuvor ‚Bruce Allmächtig‘, der etwa 500 Millionen US-Dollar verzeichnen konnte.

Carrey äußerte in der Vergangenheit bereits Interesse daran, Nolan wieder aufleben zu lassen. Dabei handele es sich aber möglicherweise nicht um den einzigen Komödiencharakter, der zurück auf die Leinwand kommen könnte. „Wir reden darüber, vielleicht zu ein paar alten Charakteren zurückzukehren, nach denen jeder fragt“, gestand der Hollywood-Star in diesem Zusammenhang. „Da wäre ‚Bruce Allmächtig‘ und wir reden auch über einen möglichen neuen ‚Dumm und Dümmer‘.“

Unklar ist bisher, ob Morgan Freeman erneut als Gott zu sehen sein wird. Auch über eine mögliche Beteiligung Jennifer Anistons, die in ‚Bruce Allmächtig‘ Nolans Freundin Grace Connelly verkörperte, ist bisher nichts bekannt.

10.01.2012 © bang / newsburger.de

Weitere Meldungen

"Gleichwertige Lebensverhältnisse" Bund will Kinos im ländlichen Raum unterstützen

Die Bundesregierung hat am Montag das "Zukunftsprogramm Kino" gestartet, welches Kinos in strukturell schwächeren Regionen finanziell unterstützen soll. "Der Zugang zur Kultur im ländlichen Raum ist ein wichtiger Faktor für gleichwertige Lebensverhältnissen in ganz ...

Streamingdienste Ufa-Chef kritisiert „viel zu viel Mittelmaß“

Der Chef der Produktionsfirma Ufa, Nico Hofmann, bemängelt die Qualität vieler Produktionen von Streamingdiensten: "Es gibt viel zu viel Mittelmaß", sagte er dem "Handelsblatt". ...

Filmfestspiele in Cannes Goldene Palme für „Parasite“

Festival-Chef Kosslick Berlinale hat Filme wegen #MeToo abgelehnt

Ufa-Chef Deutsche Sender haben Vorbehalte gegen Hitler-Serie

Erfinder-Firma Spiel „Die Siedler von Catan“ soll verfilmt werden

Roland Emmerich Will Smith wollte unter der Erde drehen

"Fack Ju Göhte 2" Steuerzahler subventionierten Film mit 1,24 Millionen Euro

"Fack Ju Göhte" Constantin Film prüft weitere Fortsetzung

"Fack Ju Göhte 2" M’´Barek-Film lockt über zwei Millionen ins Kino

Academy Award Snowden-Doku holt Oscar, „Birdman“ bester Film

Berlinale Goldener Bär geht an „Taxi“ von Jafar Panahi

Berlinale 2015 Filmfestspiele mit großem Star-Aufgebot eröffnet

Oscar-Verleihung „12 Years a Slave“ bekommt Oscar als bester Film

Berlinale Goldener Bär geht an „Black Coal, Thin Ice“

Berlinale Publikum feiert Lars von Trier für „Nymphomaniac“

Filmfestspiele 64. Berlinale eröffnet

Zweiteiler Oliver Berben arbeitet an Film über Anne Frank

"Stromberg" Steinmeier absolviert Gastauftritt in Kinofilm

Bitkom Starkes Wachstum bei Film-Portalen im Internet

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »