Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

10.06.2011

Jeder Dritte hat bereits peinlichen Facebook-Eintrag bereut

New York – Etwa jeder Dritte hat bereits einmal die Schattenseite Sozialer Netzwerke kennengelernt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Onlinedienstes „Retrevo“. Demnach hätten 35 Prozent der Befragten bereits einmal einen peinlichen Eintrag auf dem Onlinenetzwerk Facebook, wie etwa ein sehr unvorteilhaftes Foto oder einen unpassenden Kommentar, bereut. Sechs Prozent davon hätten dadurch sogar Probleme im Job bekommen, bei drei Prozent von ihnen sei die Beziehung zerbrochen.

Unter denen, die ihre Einträge bereuten, seien iPhone-Nutzer mit 51 Prozent besonders häufig vertreten, gefolgt von anderen Smartphone-Nutzern mit 45 Prozent. Von den Menschen, die Facebook ausschließlich über den Computer nutzten, hatten nur 19 Prozent bereits einmal einen Eintrag bereut. Deutlich unvorsichtiger seien der Umfrage zufolge auch Nutzer unter 25 Jahren. Von ihnen hatten 54 Prozent bereits einmal einen peinlichen Eintrag gepostet, bei den Älteren waren es 32 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/jeder-dritte-hat-bereits-peinlichen-facebook-eintrag-bereut-21465.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen