Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gysi: Ratingagenturen führen Krieg gegen Europa

© dapd

14.01.2012

Rating Gysi: Ratingagenturen führen Krieg gegen Europa

Er beklagt, dass die EU nichts gegen den Einfluss der Ratingagenturen unternehme.

Berlin – Linksfraktionschef Gregor Gysi sieht Ratingagenturen und Banken in einem “Krieg” gegen “die europäischen Völker”. Die jüngste Herabstufung mehrerer Euroländer durch die US-Agentur Standard & Poor’s sei “grotesk” und durch keinerlei objektive Kriterien gerechtfertigt, sagte Gysi am Samstag nach einer Fraktionsklausur in Berlin. Er beklagte, dass die EU nichts gegen den Einfluss der Ratingagenturen unternehme.

Gysi warnte zudem vor der Verabschiedung des europäischen Fiskalpakts für mehr Haushaltsdisziplin. Dieser würde nach der bisherigen Planung in unzulässiger Weise in die Haushaltshoheit des Bundestags eingreifen. “Dann wird die Sache wohl in Karlsruhe zwingend zu entscheiden sein”, sagte Gysi und deutete damit einen Gang vor das Bundesverfassungsgericht an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gysi-ratingagenturen-fuhren-krieg-gegen-europa-34118.html

Weitere Nachrichten

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Weitere Schlagzeilen