Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Von der Leyen 2014 CDU Bundesverteidigungsministerin

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

14.11.2015

Lage in Afghanistan Grüne werfen Verteidigungsministerin „Schönfärberei“ vor

Von der Leyen will lieber heute als morgen Flüchtlinge nach dort abschieben.

Osnabrück – Grünen-Politiker Jürgen Trittin hält Äußerungen von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) , wonach in großen Städten Afghanistans „ein weitgehend normales Leben“ möglich sei, für „Schönfärberei“ und für den weiteren Hinweis auf den „katastrophalen Zustand“ der Bundesregierung. „In der großen Koalition ist Kabinetts-Kakophonie längst Alltag“, sagte Trittin der „Neuen Osnabrücker Zeitung (Samstag).

Er wies darauf hin, dass Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) gerade die sich „rasant verschlechternde Sicherheitslage“ in Afghanistan beklagt habe. Auch die Bundesregierung habe beschlossen, die Bundeswehr wegen der akuten Bedrohungslage länger am Hindukusch zu belassen.

Aber die Verteidigungsministerin wie auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wollten „lieber heute als morgen afghanische Flüchtlinge abschieben“, kritisierte Trittin die „Abschottungslogik“ von de Maizière. Von der Leyen müsse sich fragen lassen, wie viele Anschläge pro Woche in Afghanistan sie für „normal“ halte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruene-werfen-verteidigungsministerin-schoenfaerberei-vor-90912.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Weitere Schlagzeilen