Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

18.09.2010

Gewalt überschattet Parlamentswahl in Afghanistan

Kabuk – In Afghanistan sind die Parlamentswahlen am Samstag von zahlreichen Anschlägen und Raketenangriffen überschattet worden. Mindestens sechs Menschen sind dabei ums Leben gekommen. In einigen Zentren versuchten die Taliban die Abstimmung zu verhindern indem sie Wahlhelfer vertrieben oder Fenster einschlugen.

Überdies registrierte die Wahlbeschwerdekommission Unregelmäßigkeiten bei der Abstimmung. In Kabul fanden die Beobachter abwaschbare Tinte, mit denen die Finger nach der Abgabe gekennzeichnet wurden. Mit der Farbgebung soll verhindert werden, dass Menschen mehrfach ihre Stimme abgeben. Außerdem seien aus mehreren Regionen des Landes verspätete Öffnungen von Wahllokalen, fehlende Stimmzettel, Einschüchterungen und Fälle von Wahlbetrug gemeldet worden.

Die Stimmabgabe endete am Samstag offiziell um 16.00 Uhr (Ortszeit, 13.30 Uhr MESZ). Mit ersten Ergebnissen der Parlamentswahl wird erst Mitte Oktober gerechnet, das offizielle Endergebnis wird erst für den 31. Oktober erwartet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gewalt-ueberschattet-parlamentswahl-in-afghanistan-15282.html

Weitere Nachrichten

Wahlurne Umfrage

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

“Stern”-RTL-Wahltrend Union weiterhin 6 Punkte vor SPD

Die Union aus CDU und CSU hält die SPD nach wie vor auf Abstand: Im stern-RTL-Wahltrend kommt sie im Vergleich zur Vorwoche unverändert auf 36 Prozent, die ...

Bundesautobahn A4 Abfahrt Jena-Goeschwitz

© Georg Alsch / CC BY-SA 3.0

SPD-Haushälter „Autobahnprivatisierung vom Tisch“

Nach Informationen des ARD-Magazins "Monitor" (WDR) lässt die SPD die am 14. Dezember 2016 im Kabinett getroffene Vereinbarung zur Autobahnprivatisierung ...

Gitta Connemann 2009 CDU

© CDU/CSU-Fraktion / CC BY-SA 3.0 DE

"Breaking the Silence" Deutsch-Israelische Gesellschaft kritisiert Gabriel

Die Vize-Präsidentin der Deutsch-Israelischen Gesellschaft und Vize-Fraktionschefin der Union im Bundestag, Gitta Connemann (CDU), hat das Auftreten von ...

Weitere Schlagzeilen