Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

15.09.2017

Gabriel Regime in Nordkorea „ernste Bedrohung für den Weltfrieden“

Nordkorea hatte am Freitagmorgen erneut einen Raketentest durchgeführt.

Berlin – Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat den erneuten Raketentest in Nordkorea scharf verurteilt: „Das Regime in Pjöngjang führt uns erneut vor Augen, dass es eine ernste Bedrohung für den Weltfrieden darstellt“, sagte Gabriel am Freitag.

„Dieser Bedrohung müssen wir uns als Weltgemeinschaft entschlossen und eindeutig entgegenstellen und gemeinsam den Druck auf das Regime in Nordkorea erhöhen.“ Deshalb dränge die Bundesregierung auf eine schnelle Umsetzung der jüngsten UN-Sicherheitsratsresolution.

„Ich fordere Nordkorea mit allem Nachdruck dazu auf, sich an alle bestehenden VN-Sicherheitsratsresolutionen zu halten und ausnahmslos alle Aktivitäten in Bezug auf sein völkerrechtswidriges Raketen- und Nuklearprogramm umgehend einzustellen“, so Gabriel.

Nordkorea hatte am Freitagmorgen erneut einen Raketentest durchgeführt. Dabei soll der Flugkörper wie bereits bei einem Test Ende August über Japan hinweg geflogen und schließlich in den Pazifik gestürzt sein.

Der UN-Sicherheitsrat soll noch am Freitag in New York zu einer Dringlichkeitssitzung zusammenkommen. Erst am Montag hatte der UN-Sicherheitsrat auf Bestreben der USA die Sanktionen gegen Nordkorea verschärft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gabriel-regime-in-nordkorea-ernste-bedrohung-fuer-den-weltfrieden-101708.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel und Emmanuel Macron

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Lindner warnt Merkel vor Absprachen mit Macron

FDP-Chef Christian Lindner hat Kanzlerin Angela Merkel vor Absprachen mit Frankreichs Präsident Macron über einen EU-Finanzminister mit eigenem Budget zu ...

Bundeswehr-Soldat

© über dts Nachrichtenagentur

Amman Bundeswehr fürchtet Lauschangriff in Jordanien

Die Bundeswehr befürchtet, dass ihre in Jordanien stationierten Soldaten abgehört werden. Grund sei, dass Jordanien der Bundeswehr die Verwendung ...

Elysee-Palast

© über dts Nachrichtenagentur

Frankreich Premierminister will Arbeitsrechtsreform durchsetzen

Trotz wachsenden Widerstands will der französische Premierminister Édouard Philippe die Arbeitsrechtsreform durchsetzen und unnachgiebig bei den ...

Weitere Schlagzeilen