Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kreml Moskau Russland

© Минеева Ю. (Julmin) / CC BY-SA 1.0

07.03.2016

Flüchtlingskrise Russland regt G-8-Wiederbelebung an

Man beobachte mit großer Besorgnis die zunehmenden Migrationsströme nach Europa.

Düsseldorf – Russland hat seine Bereitschaft erklärt, die aktuelle Flüchtlingskrise auch im Rahmen des G-8-Formates zu lösen. „Die modernen Herausforderungen, sei es Migration oder Terrorismus, lassen sich ohne Zusammenarbeit einfach nicht beheben“, sagte Russlands Botschafter in Deutschland, Wladimir Grinin, der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe).

Die Qualität der globalen und regionalen Sicherheit hänge von der Fähigkeit der Länder ab, auf Augenhöhe zu kooperieren. Deshalb sei Russland bereit, auch „eingefrorene“ Dialogformate mit neuem Leben zu erfüllen, erklärte Grinin.

Der Westen habe sich die G-8 als Plattform für Gespräche zwischen Russland und westlichen Staaten selbst entzogen. „Wir beobachten mit großer Besorgnis die zunehmenden Migrationsströme nach Europa und sind daran interessiert, dass diese präzedenzlose Flüchtlingskrise in der EU möglichst schnell beigelegt wird“, sagte Grinin.

Die Russische Föderation habe ihrerseits bereits zwei Millionen Flüchtlinge aus der Ukraine aufgenommen. „Wir sind gern bereit, unsere entsprechenden Erfahrungen mit Partnern aus der EU zu teilen“, erklärte der Botschafter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluechtlingskrise-russland-regt-g-8-wiederbelebung-an-93185.html

Weitere Nachrichten

Thomas de Maizière CDU

© Leon E. Panetta / CC BY 2.0

Türkei-Referendum De Maizière erwartet von Türkei rasche Klärung der Vorwürfe

Die Bundesregierung hat die Türkei zu einer schnellen Klärung der Vorwürfe zum Verfassungsreferendum aufgerufen. "Jetzt muss rasch Klärung darüber ...

Ankara Türkei

© Charismaniac / CC BY-SA 3.0

Türkei-Referendum Wahlbeobachter berichtet von „Atmosphäre massiver Bedrohung“

Das türkische Verfassungsreferendum hat nach Einschätzung des offiziellen deutschen Wahlbeobachters Andrej Hunko in den Kurdengebieten in einer "Atmosphäre ...

Wahlurne Umfrage

© Rama / CC BY-SA 2.0 FR

Türkei-Referendum 2,5 Millionen Stimmzettel laut Oppositionspolitiker manipuliert

Der Vorsitzende der türkischen Oppositionspartei CHP in Baden-Württemberg, Kazim Kaya, zweifelt an der korrekten Auszählung des türkischen Referendums. ...

Weitere Schlagzeilen