Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge vor Haiti

Symbolfoto © John Edwards / gemeinfrei

13.02.2016

Flüchtlingskrise EZB fordert von EU-Staaten europäische Lösung

Europa habe ähnliche Situationen schon gemeistert, etwa in der Schuldenkrise.

Düsseldorf – Das EZB-Direktoriumsmitglied Benoit Coeuré hat vor dem EU-Gipfel kommende Woche eindringlich an die EU-Staaten appelliert, eine gemeinsame europäische Lösung für die Flüchtlingskrise zu finden.

„Je mehr Europa in der Flüchtlingskrise zusammensteht, desto eher kann sie gemeistert werden“, sagte Coeuré der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). „Als europäischer Bürger glaube ich, dass wir jetzt den historischen Moment haben, in dem die EU zeigen muss, dass sie zu einer europäischen Lösung in der Lage ist“, sagte der Franzose. Europa habe ähnliche Situationen schon gemeistert, etwa in der Schuldenkrise.

„Gerade weil es dieses Mal um Millionen Menschen geht, die nach Europa fliehen, hat die EU aus meiner persönlichen Sicht eine moralische Verpflichtung für eine gemeinsame europäische Lösung“, betonte Coeuré. „Das europäische Projekt ist nicht in erster Linie ein finanzielles. Europas Idee war immer und ist es auch künftig, Menschen zu vereinen und nicht zu spalten“, sagte der 46-Jährige.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluechtlingskrise-ezb-fordert-von-eu-staaten-europaeische-loesung-92880.html

Weitere Nachrichten

Thomas de Maizière CDU

© Leon E. Panetta / CC BY 2.0

Türkei-Referendum De Maizière erwartet von Türkei rasche Klärung der Vorwürfe

Die Bundesregierung hat die Türkei zu einer schnellen Klärung der Vorwürfe zum Verfassungsreferendum aufgerufen. "Jetzt muss rasch Klärung darüber ...

Ankara Türkei

© Charismaniac / CC BY-SA 3.0

Türkei-Referendum Wahlbeobachter berichtet von „Atmosphäre massiver Bedrohung“

Das türkische Verfassungsreferendum hat nach Einschätzung des offiziellen deutschen Wahlbeobachters Andrej Hunko in den Kurdengebieten in einer "Atmosphäre ...

Wahlurne Umfrage

© Rama / CC BY-SA 2.0 FR

Türkei-Referendum 2,5 Millionen Stimmzettel laut Oppositionspolitiker manipuliert

Der Vorsitzende der türkischen Oppositionspartei CHP in Baden-Württemberg, Kazim Kaya, zweifelt an der korrekten Auszählung des türkischen Referendums. ...

Weitere Schlagzeilen