Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

EU-Fahnen

© über dts Nachrichtenagentur

22.04.2015

Flüchtlingsdrama im Mittelmeer EVP-Fraktion erwartet Umdenken in EU

„Ich hoffe, dass die neuen Tragödien zu einem Umdenken führen.“

Berlin – Aus der bislang größten Flüchtlingskatastrophe mit über 800 Toten sollte die EU nach Überzeugung von EVP-Fraktionschef Manfred Weber Konsequenzen ziehen und das Engagement im Mittelmeer ausweiten. „Ich hoffe, dass die neuen Tragödien zu einem Umdenken führen“, sagte der Fraktionsvorsitzende der Europäischen Volkspartei der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe).

Von dem Sondergipfel der Staats- und Regierungschefs am Donnerstag müsse das Signal ausgehen, dass Europa zusammenstehe und „endlich handelt“. Das gelte etwa für die sofortige Ausweitung des „Triton“-Einsatzes zu einer umfassenden Grenz- und Rettungsmission.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluechtlingsdrama-im-mittelmeer-evp-fraktion-erwartet-umdenken-in-eu-82431.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen