Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Alexander Stubb und Angela Merkel am 29.09.2014

© über dts Nachrichtenagentur

29.09.2014

Finnischer Ministerpräsident in Berlin Vorerst kein Nato-Beitritt

Darüber könne man eher „bei gutem Wetter“ sprechen.

Berlin – Der finnische Ministerpräsident Alexander Stubb schließt einen Nato-Beitritt Finnlands vorerst aus. Darüber könne man eher „bei gutem Wetter“ sprechen, sagte Stubb am Montag bei einem Besuch in Berlin. Angesichts der derzeitigen Lage halte er es jedoch nicht für sinnvoll, über eine mögliche Nato-Mitgliedschaft zu verhandeln.

Angesichts der anhaltenden Krise in der Ukraine wolle Finnland sich gemeinsam mit Deutschland weiter um eine diplomatische Lösung bemühen. Es müsse über den Waffenstillstand hinaus eine „mit der Ukraine vereinbarte Lösung für die Situation“ im Osten des Landes geben, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel nach dem Gespräch mit Stubb. Auch freie Wahlen seien notwendig.

Derzeit sei man allerdings noch „weit entfernt“ von einer Lösung der Lage und der möglichen Rücknahme von Sanktionen gegen Russland, so Merkel weiter.

Stubb hatte im Juni 2014 nach dem Rücktritt Jyrki Katainens das Amt des finnischen Ministerpräsidenten übernommen. Seit dem Rückzug der finnischen Grünen aus der Regierungskoalition vor knapp zwei Wochen, hat Stubb nur noch eine Mehrheit von einer Stimme im Parlament. Hintergrund war der Streit um ein geplantes Atomkraftwerk, das mit russischen Partnern gebaut werden soll.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/finnischer-ministerpraesident-in-berlin-vorerst-kein-nato-beitritt-72811.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Weitere Schlagzeilen