Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Theresa May

© über dts Nachrichtenagentur

07.06.2017

Leutheusser-Schnarrenberger Premierministerin May „fällt nichts ein“

„Ich empfehle wirklich den jungen Menschen, dahin zu gehen, wo sie feiern möchten.“

Berlin – Sabine Leutheusser-Schnarrenberger findet die Ankündigung der britischen Premierministerin Theresa May, im Kampf gegen den Terrorismus notfalls auch Menschenrechte zu beschneiden, „fast schon hilflos“: „Ihr fällt nichts ein“, kritisiert die Ex-Bundesjustizministerin im Gespräch mit dem Sender HR1.

„Es ist indiskutabel, Menschenrechte, die aus der Europäischen Menschenrechtskonvention kommen, die Großbritannien unterzeichnet hat, dort außer Kraft setzen zu wollen“, so die FDP-Politikerin weiter. Mays Taktik gegen den Extremismus sei ohne jeden Plan und zeige, „dass Großbritannien in der Vergangenheit falsche Entscheidungen“ getroffen habe.

Natürlich müsse man auf terroristische Bedrohungen reagieren: „Aber doch nicht, indem ich Menschenrechte außer Kraft setze. Das, was Theresa May macht, ist nicht nur falsch und unglaubwürdig. Es ist auch kein Beitrag für mehr Sicherheit.“

Leutheusser-Schnarrenberger plädiert dafür, sich auch in Zeiten erhöhter Terrorgefahr nicht einzuschränken. „Ich empfehle wirklich den jungen Menschen, dahin zu gehen, wo sie feiern möchten. Wir sollten nicht auf das verzichten, was stattfindet, was unser Leben ausmacht. Das mache ich nicht, das machen viele andere nicht.“ Sie wolle keine „Schere im Kopf“. Falsch sei, zu sagen, „ich gehe nirgendwo mehr hin. Das wollen die Terroristen“, so die FDP-Politikerin weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ex-justizministerin-leutheusser-schnarrenberger-may-faellt-nichts-ein-97816.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Weitere Schlagzeilen