Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Ex-Juror Scheider kritisiert „Tomodel-Show scharf

© dapd

26.02.2012

“Germany’s Next Topmodel” Ex-Juror Scheider kritisiert „Tomodel“-Show scharf

Heidi Klums Sendung sei „eine Realityshow“.

Hamburg – Der ehemalige Juror der Castingsendung „Germany’s Next Topmodel“, Rolf Scheider, hat die Show harsch kritisiert. „Eine neue Nadja Auermann oder Claudia Schiffer hat die Sendung nie hervorgebracht“, sagt Scheider dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“.

Heidi Klums Sendung sei „eine Realityshow“. In jeder Staffel müsse es Mädchen geben, „denen zwar jegliches Talent zum Modeln fehlt, aber sie flennen, nerven und streiten sich, und die Zuschauer sind fasziniert von ihnen. Sie werden so lange in der Show gehalten, wie die Jury es vertreten kann“, sagte der Casting-Agent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ex-juror-scheider-kritisiert-tomodel-show-scharf-42414.html

Weitere Nachrichten

Ben Tewaag Gewinner Promi Big Brother 2016

© obs / SAT.1 / Willi Weber

Sat.1 Ben Tewaag gewinnt „Promi Big Brother“ 2016

Ben Tewaag ist der Sieger von "Promi Big Brother" 2016. Insgesamt verbringt der 40-Jährige acht Tage "Unten" in der Kanalisation und sieben Tage "Oben" im ...

ARD Tagesschau Nachrichten Studio

© Juliane / CC BY-SA 2.0 DE

TV Amoklauf in München war Top-Nachrichtenthema im Juli

Mit insgesamt fast sechs Stunden Berichterstattung in den Hauptnachrichten der vier großen deutschen Fernsehsender war der Amoklauf eines 18-jährigen ...

Mario Gomez 2011 DFB

© Steindy / CC BY-SA 3.0

Top-Quote des Jahres 28,32 Millionen Zuschauer sahen Deutschland – Italien

Mit großer Spannung war das Viertelfinale Deutschland - Italien erwartet worden. Und das Spiel hielt, was es versprach: Unentschieden nach 90 Minuten, ...

Weitere Schlagzeilen