Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel mit ihrem Handy

© über dts Nachrichtenagentur

23.01.2015

Ex-Innenminister Schily Merkel Mitschuld an Handy-Ausspähung

„Dass so ein Honigtopf auch Fliegen anlockt, ist doch kein Wunder.“

Berlin – Der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) macht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mitverantwortlich dafür, dass der US-Geheimdienst NSA das Handy der deutschen Regierungschefin überwacht hat.

„Wenn Frau Merkel ein normales Handy auf den eigenen Namen anmeldet, dann ist das schon reichlich unvorsichtig“, sagte Schily dem Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“. Wäre er Merkels Sicherheitsberater gewesen, hätte er ihr das ausgeredet, so Schily weiter.

„Dass so ein Honigtopf auch Fliegen anlockt, ist doch kein Wunder“, erklärte der SPD-Politiker. „Da schauen die Russen rein und die Chinesen. Und dann sagen sich die Amerikaner: Wir wollen nicht schlechter informiert sein als die anderen, also greifen wir auch mal in den Topf rein.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ex-innenminister-schily-merkel-mitschuld-an-handy-ausspaehung-77248.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen