Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Euromünzen

© über dts Nachrichtenagentur

03.02.2015

EuGH-Gutachten Deutsche Kernnbrennstoffsteuer rechtmäßig

Das endgültige Urteil in Luxemburg wird erst in einigen Monaten erwartet.

Luxemburg – Die in Deutschland erhobene Kernbrennstoffsteuer ist einem Gutachten des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zufolge mit europäischem Recht vereinbar. Die Steuer stelle keine genehmigungspflichtige staatliche Beihilfe für andere Arten der Stromerzeugung da, erklärte der zuständige Gutachter am Dienstag.

Das endgültige Urteil in Luxemburg wird erst in einigen Monaten erwartet. In den meisten Fällen folgt der Europäische Gerichtshof der Empfehlung seiner Gutachter.

Deutschland hatte die Steuer Anfang 2011 befristet bis Ende 2016 eingeführt. Die Energiekonzerne halten die Abgabe für rechtswidrig und fordern Milliarden Euro zurück.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eugh-gutachten-deutsche-kernnbrennstoffsteuer-rechtmaessig-77834.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Video-Podcast Merkel würdigt das Deutsche Turnfest als Volksbewegung

Für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist Turnen ein Volkssport im wahrsten Sinne des Wortes. In ihrem neuen Video-Podcast weist Merkel darauf hin, dass fünf ...

Katja Kipping

© über dts Nachrichtenagentur

Kipping Bundesregierung unterläuft selbst das Pariser Abkommen

Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, kritisiert die deutsche Empörung über Donald Trumps Ausstieg aus dem Klimaschutzabkommen als Heuchelei. ...

Journalisten bei der AfD

© über dts Nachrichtenagentur

AfD Backhaus beschuldigt Parteispitze „undemokratischer Handlungen“

Die AfD-Fraktion im Magdeburger Landtag schmilzt weiter zusammen. Nach Sarah Sauermann verließ am Freitag auch der Abgeordnete Gottfried Backhaus die ...

Weitere Schlagzeilen