Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

EU-Parlament lehnt höhere Dieselsteuer ab

© AP, dapd

19.04.2012

Abfuhr EU-Parlament lehnt höhere Dieselsteuer ab

Lambsdorff spricht von einem „klaren Sieg für Verbraucher und Autofahrer in Europa“.

Straßburg – Das EU-Parlament hat einer höheren Dieselsteuer eine klare Abfuhr erteilt. Die Kommission will Kraftstoffe künftig einheitlich nach Energiedichte und C02-Ausstoß besteuern, was die Dieselpreise deutlich in die Höhe treiben könnte. Das Parlament in Straßburg sprach sich am Donnerstag in einer Stellungnahme mit breiter Mehrheit dagegen aus.

Von einem „klaren Sieg für Verbraucher und Autofahrer in Europa“ sprach FDP-Chef im EP, Alexander Graf Lambsdorff. Höhere Dieselpreise würden nicht nur die Autofahrer bestrafen, sondern auch den Industriestandort Deutschland schwächen. Auch die Bundesregierung lehnt den Vorschlag entschieden ab. Da die Entscheidung einstimmig von den 27 EU-Finanzministern getroffen werden muss, gelten die Chancen als nahezu aussichtslos.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-parlament-lehnt-hoehere-dieselsteuer-ab-51295.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Bierzelt-Rede Merkel kritisiert USA nach G7-Gipfel scharf

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach dem G7-Gipfel auf Sizilien die US-Regierung scharf kritisiert. Die Zeiten, in denen Deutschland sich auf andere ...

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Özdemir sieht Bündnis mit Linkspartei skeptisch

Vier Monate vor der Bundestagswahl hat sich Grünen-Spitzenkandidat Cem Özdemir skeptisch über ein Bündnis mit der Linkspartei geäußert. Die Grünen würden ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Türkei Luftwaffe greift Ziele im Nord-Irak an

Die türkische Luftwaffe hat am Sonntag erneut Angriffe gegen Ziele im Nord-Irak geflogen. Bei Angriffen seien 13 Kämpfer der verbotenen kurdischen ...

Weitere Schlagzeilen