Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wahlurne Umfrage

© Rama / CC BY-SA 2.0 FR

12.12.2015

"Europa nicht zerstören" EU in Sorge wegen Frankreich-Wahlen

„Das ist ‚one shot‘ – einmal zerbrochen bleibt zerbrochen.“

Berlin – In der Europäischen Union wächst die Sorge vor einem weiteren Erstarken des rechtsextremen „Front National“ in Frankreich. Der gegenwärtige EU-Ratsvorsitzende, der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn, sagte im rbb-Inforadio am Samstag, er möchte sich nicht vorstellen, „dass diese politische Tendenz in die oberen Sphären des Staates durchschlägt“.

Die Franzosen hätten eine „riesige Verantwortung“ zu verhindern, „dass Europa in eine Tendenz verfällt, wo der Nationalismus wieder Trumpf ist und alles, was europäisch ist, in die Brüche geht. Das ist ‚one shot‘ – einmal zerbrochen bleibt zerbrochen.“

In Frankreich findet an diesem Sonntag die zweite Runde der Regionalwahlen statt. Im ersten Wahlgang war der „Front National“ unter der Führung von Marine LePen landesweit stärkste Kraft geworden, vor den Konservativen und den regierenden Sozialisten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-in-sorge-wegen-frankreich-wahlen-92058.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen