Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

12.05.2017

74 Länder betroffen Einrichtungen und Firmen weltweit von Cyberattacke betroffen

Die Computer seien von sogenannten Erpressungstrojanern befallen worden.

London – Einrichtungen und Firmen in zahlreichen Ländern weltweit sind am Freitag Ziel einer Cyberattacke geworden. Der britische Gesundheitsdienst NHS teilte mit, Krankenhäuser in mehreren Städten Großbritanniens seien betroffen, der Angriff beschränke sich aber nicht auf das Gesundheitswesen. Die Computer seien von sogenannten Erpressungstrojanern befallen worden.

Premierministerin Theresa May erklärte, der Angriff sei Teil einer breiteren, internationalen Attacke.

Das spanische Unternehmen Telefónica bestätigte einen „Cybersicherheits-Vorfall“. Spanischen Medienberichten zufolge sind auch mehrere weitere Unternehmen im Land betroffen.

Die britische BBC berichtet unter Berufung auf einen Experten der Firma Kaspersky, dass mindestens 74 Länder von den Angriffen betroffen seien. Mehrere Experten hätten die Angriffe mit technischen Informationen der NSA in Verbindung gebracht, die von der Gruppe mit „Shadow Brokers“ veröffentlicht worden waren, berichtet der Sender weiter. Ist ein Computer mit einem Erpressungstrojaner befallen, werden Daten verschlüsselt, für die Freigabe wird Lösegeld gefordert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/einrichtungen-und-firmen-weltweit-von-cyberattacke-betroffen-96714.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Trump verstärkt Skepsis der Deutschen gegen US-Internetkonzerne

Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat das Vertrauen der Deutschen in US-Internetkonzerne offenbar weiter verringert. Das geht aus einer Studie ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Geoblocking Mehrheit will Musik und Videos europaweit abrufen

64 Prozent der Verbraucher wollen Musik und Videos über die Landesgrenze hinaus europaweit abrufen können: Doch bislang sind zwei Drittel der ...

Tui

© über dts Nachrichtenagentur

Joussen Reisekonzern TUI will alle Daten der Cloud anvertrauen

Der Reisekonzern TUI will ungeachtet des weltweiten Hackerangriffs am vergangenen Wochenende seine Daten künftig im Internet speichern. "Als ...

Weitere Schlagzeilen