newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

"Deutschland sucht den Superstar" Dieter Bohlen laufen die Frauen weg

Frauenschwund drückt Einschaltquote bei „DSDS“ – Halbfinale ist reine Herrenrunde.

Baden-Baden – Frauen verhageln Dieter Bohlen und seiner RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ („DSDS“) die Quote. In diesem Jahr schalteten mit durchschnittlich 2,64 Millionen Zuschauerinnen über 14 Jahren rund 720.000 Mädchen und Frauen weniger ein als noch 2011, wie das Marktforschungsunternehmen „Media Control“ am Dienstag mitteilte. Der Marktanteil sei um 5,6 Prozentpunkte auf 16,8 Prozent zurückgegangen.

Der deutliche Zuschauerschwund bei den Frauen hat die Quote insgesamt gedrückt. Die vergangenen vier Folgen verfolgten laut den Marktforschern durchschnittlich 4,52 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (Marktanteil 15 Prozent), während im Vorjahr noch 5,69 Millionen Menschen bei einem Marktanteil von 20,1 Prozent vor dem Fernseher saßen.

Dennoch macht sich RTL keine Sorgen. „Bei uns beginnt die Rede von Misserfolg genau an der Stelle, an der bei anderen der große Jubel ausbricht“, sagte Sprecherin Anke Eickmeyer bereits in der vergangenen Woche auf dapd-Nachfrage. Eine Aussetzung der Show im nächsten Jahr sei folglich nicht geplant, zumal dann das zehnte Jubiläum anstehe.

Doch nicht nur bei den Zuschauern laufen Bohlen die Frauen weg. Am vergangenen Samstag schied mit Fabienne Rothe die letzte verbliebene Kandidatin aus. Sie erhielt die wenigsten Zuschauerstimmen. Deutschlands neuer „Superstar“ wird folglich erneut ein Mann sein. Mit Elli Erl in Staffel zwei hat bisher nur einmal eine Frau den Sieg geschafft.

Die aktuelle, neunte Staffel geht mit dem Halbfinale am Samstag (21. April, 20.15 Uhr) in die entscheidende Phase: Daniele Negroni sowie die beiden Schweizer Luca Hänni und Jesse Ritch kämpfen um den Finaleinzug.

17.04.2012 © dapd / newsburger.de

Weitere Meldungen

Corona-Krise ARD und ZDF prüfen neue Konzepte für Polit-Talks

Die öffentlich-rechtlichen Sender prüfen wegen der Coronakrise neue Konzepte für Polit-Talks. Bei der ARD werde vor allem in puncto Video-Schalten weitergedacht, sagte ein Sendersprecher dem Nachrichtenportal Watson. ...

"Deutschland sucht den Superstar" Florian Silbereisen wird neuer DSDS-Juror

Der Schlagersänger, Moderator und Schauspieler, Florian Silbereisen, ist neuer Juror in den nächsten drei Liveshows von "Deutschland sucht den Superstar". Ab Samstag werde er bis zum großen Live-Finale am 4. ...

Corona-Krise TV-Sender ändern Regeln für Talkshow-Gäste

Coronavirus RTL verzichtet bei Fernsehshows auf Publikum

Nach umstrittenen Aussagen RTL nimmt Xavier Naidoo aus DSDS-Jury

Krebsleiden RTL meldet Tod von Walter Freiwald

Start-up-Show Frank Thelen steigt bei „Die Höhle der Löwen“ aus

Studie Umsätze mit Fernsehwerbung schrumpfen erstmals

Bornheim Man kann die „Tagesschau“ nicht „künstlich jünger machen“

ZDF-Showklassiker Thomas Gottschalk sieht keine Zukunft für „Wetten, dass..?“

Ibiza-Skandal-Video ZDF schließt Böhmermann-Beteiligung aus

Umbau Sachsen-Anhalts Staatskanzleichef will ARD ohne „Tagesschau“

Rundfunkbeitrag Wolf will harte Vollstreckungsmaßnahmen vermeiden

Olympia 2018 ZDF-Sportchef bestätigt Bemühungen um Übertragungsrechte

Dunja Hayali Moderatorin sucht die Auseinandersetzung mit ihren Kritikern

Sportrechte ZDF will mit anderen Interessenten zusammenarbeiten

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Frank Elstner Zu viele Nachahmer am Werk

Sat.1 Ben Tewaag gewinnt „Promi Big Brother“ 2016

TV Amoklauf in München war Top-Nachrichtenthema im Juli

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »