Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Franz Josef Jung CDU Parteitag 2012

Jung auf dem CDU-Parteitag 2012 © CDU/CSU-Bundestagsfraktion / CC BY-SA 3.0

04.01.2016

Jung Deeskalation zwischen Saudi-Arabien und Iran erforderlich

Ein Abbruch der Beziehungen ist der falsche Weg.

Berlin – Die Beziehungen zwischen Saudi-Arabien und dem Iran eskalieren nach der Hinrichtung des schiitischen Geistlichen Nimr al-Nimr durch Saudi-Arabien. Dazu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Franz Josef Jung: „Es müssen jetzt alle Anstrengungen unternommen werden, damit Saudi-Arabien und Iran möglichst umgehend wieder zum Dialog zurückkehren. Dazu müssen auch die EU und die Bundesregierung beitragen. Eine Eskalation in den Beziehungen beider Länder würde die schon erheblichen Spannungen im Nahen und Mittleren Osten weiter verschärfen und die Friedensbemühungen in Syrien erheblich belasten. Ein Abbruch von Beziehungen ist deshalb der falsche Weg.“

„Das gilt auch für Forderungen nach einem Abbruch der Handelsbeziehungen Deutschlands zu Saudi-Arabien. Gerade mit Blick auf die Stabilität in der Region ist Saudi-Arabien ein wichtiger Partner. Die Bundesregierung muss ihre guten Beziehungen zu Saudi-Arabien und dem Iran nutzen können, um zu einer Deeskalation beizutragen. Ein Abbruch der Handelsbeziehungen würde jedoch diese Einflussmöglichkeiten zunichtemachen“, so Jung weiter.

Zugleich sei für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion klar: „Die Hinrichtungen von 47 Personen in Saudi-Arabien sind eine massive Verletzung der Menschenrechte, für die es keine Rechtfertigung gibt und die wir ablehnen. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion fordert Saudi-Arabien eindringlich auf, keine weiteren Hinrichtungen durchzuführen – auch mit Blick auf die notwendigen Bemühungen um eine Deeskalation der Beziehungen zum Iran.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deeskalation-zwischen-saudi-arabien-und-iran-erforderlich-92294.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Weitere Schlagzeilen