Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

14.08.2011

Chef von Spieleentwickler Wooga: Immer mehr Spiele werden kostenlos

Berlin – Der Chef des Berliner Spieleentwicklers Wooga erwartet einen Wandel in der Computerspieleindustrie: Immer mehr traditionelle Hersteller würden das Geschäftsmodell übernehmen, das mit Social Games populär wurde, „nämlich das Spiel gratis anzubieten und daneben virtuelle Güter zu verkaufen“, sagte Wooga-Chef Jens Begemann kurz vor Beginn der Spielemesse „Gamescom“ im Gespräch mit dem Tagesspiegel.

„Das heißt: Spiele, die bisher für 50 oder 60 Euro im Laden auf DVD verkauft wurden, wandern jetzt ins Internet und werden kostenlos.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/chef-von-spieleentwickler-wooga-immer-mehr-spiele-werden-kostenlos-26039.html

Weitere Nachrichten

Google-Zentrale in Kalifornien

© über dts Nachrichtenagentur

Regulierung gefordert Wirtschaftsministerium begrüßt Milliarden-Strafe für Google

Das Bundeswirtschaftsministerium begrüßt die Entscheidung der EU-Kommission, den Suchmaschinenkonzern Google mit einer Rekord-Wettbewerbsstrafe von 2,42 ...

Smartphone-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit will keine „digitalen Sprachassistenten“ im Haus

Die Mehrheit der Bevölkerung will keine sogenannten "digitalen Sprachassistenten" im Haus. 57 Prozent können es sich "eher nicht" oder "auf keinen Fall" ...

Google-Nutzer am Computer

© über dts Nachrichtenagentur

EU-Kommission Rekord-Wettbewerbsstrafe gegen Google verhängt

Die EU-Kommission hat eine Rekord-Wettbewerbsstrafe in Höhe von 2,4 Milliarden Euro gegen Google verhängt. Google habe seine marktbeherrschende Stellung ...

Weitere Schlagzeilen