Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Burkina Faso Ouagadougou Parlament

© Sputniktilt / CC BY-SA 3.0

30.10.2014

Burkina Faso Regierungsgegner stürmen Parlament

Mindestens ein Mensch sei ums Leben gekommen.

Ouagadougou – In Burkina Faso haben Hunderte Demonstranten das Parlament in der Hauptstadt Ouagadougou gestürmt und Feuer gelegt. Medienberichten zufolge wurden auch weitere Regierungsgebäude in Brand gesetzt.

Sicherheitskräfte hätten vergeblich versucht, die Demonstranten mit Tränengas zurückzudrängen. Mindestens ein Mensch sei ums Leben gekommen.

Die Regierungsgegner protestieren gegen eine weitere Amtszeit des Präsidenten Blaise Compaoré, der sich bereits im Jahr 1987 an die Macht geputscht hatte.

Im Parlament sollte am Donnerstag über eine Verfassungsänderung abgestimmt werden, die Compaoré eine weitere Präsidentschaftskandidatur ermöglichen sollte. Die Abstimmung sei ausgesetzt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/burkina-faso-regierungsgegner-stuermen-parlament-74375.html

Weitere Nachrichten

Wahlurne Umfrage

© Rama / CC BY-SA 2.0 FR

Türkei-Referendum 2,5 Millionen Stimmzettel laut Oppositionspolitiker manipuliert

Der Vorsitzende der türkischen Oppositionspartei CHP in Baden-Württemberg, Kazim Kaya, zweifelt an der korrekten Auszählung des türkischen Referendums. ...

Ankara Türkei

© Charismaniac / CC BY-SA 3.0

Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission Änderung des Auszählungsmodus‘ besorgniserregend

Michael Link, Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission in der Türkei, hat die Änderung des Auszählungsverfahrens in der Türkei als "äußerst besorgniserregend" ...

Donald Trump 2016

© whitehouse.gov / gemeinfrei

Dominanzanspruch der Trump-Regierung Enwicklungsexperte fordert Fairness statt „America first“

Vor Politblockaden und zunehmenden Konflikten warnt angesichts der Orientierung des US-Präsidenten Donald Trump auf "America first" der Entwicklungsexperte ...

Weitere Schlagzeilen