Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

25.09.2017

Brexit-Gespräche EU-Unterhändler dringt auf konkrete Fortschritte

„Ich brauche Details.“

Brüssel – Nach der Rede der britischen Premierministerin Theresa May drängt EU-Chefunterhändler Michel Barnier auf konkrete Fortschritte bei der in dieser Woche stattfindenden vierten Brexit- Verhandlungsrunde.

„Jetzt kommt es darauf an, wie die Briten diese zum Teil positiven Botschaften bei den anstehenden Verhandlungen konkret übersetzen“, sagte Barnier in der am Dienstag erscheinenden Wahlsonderausgabe des „Spiegel“. Und fügt an: „Ich brauche Details.“

Vor allem hinsichtlich der Austrittsrechnung für die Briten sehe er wenig Spielräume: „Kein Mitgliedstaat muss mehr zahlen, weil es den Brexit gibt“, so Barnier.

In einem Positionspapier zum Verhandlungsstand der bisherigen Brexit-Gespräche kommt der Deutsche Bundestag zu einem dramatischen Befund: Kernproblem sei die Geldfrage, heißt es laut „Spiegel“ darin. Und weiter: „Die Verhandlungen drohen noch immer, an diesem Punkt zu scheitern.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/brexit-gespraeche-eu-unterhaendler-dringt-auf-konkrete-fortschritte-102134.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

USA Präsident Trump legt sich mit NFL an

US-Präsident Donald Trump hat sich mit der National Football League (NFL) angelegt. Wenn die Fans von den Spielen der US-Profiliga fernblieben, bis Spieler ...

Reinhard Bütikofer

© über dts Nachrichtenagentur

Bütikofer Kein Spielraum für Nachverhandlungen bei Iran-Atomabkommen

Der Europapolitiker Reinhard Bütikofer (Grüne) hat US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert, weil dieser gedroht hat, das Atomabkommen mit dem Iran ...

Theresa May

© über dts Nachrichtenagentur

Großbritannien May will zweijährige Übergangsphase nach Brexit

Großbritanniens Premierministerin Theresa May hat sich für eine Übergangsphase nach dem offiziellen Austritt ihres Landes aus der EU ausgesprochen: Sie ...

Weitere Schlagzeilen