Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

19.09.2015

Botschafterin Slowenien zur Aufnahme von 10.000 Flüchtlingen bereit

„Wenn die Flüchtlinge bei uns Asyl beantragen, nehmen wir sie auf und schützen sie.“

Berlin – Slowenien ist zur Aufnahme von bis zu 10.000 Flüchtlingen bereit. „Wenn die Flüchtlinge bei uns Asyl beantragen, nehmen wir sie auf und schützen sie. Dafür haben wir Kapazitäten. Bis zu 10.000 Flüchtlinge könnten wir aufnehmen“, sagte die slowenische Botschafterin Marta Kos Marko der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). Wenn mehr kämen, müsse Slowenien in Europa um Hilfe bitten.

Die Botschafterin versicherte: „Wir werden nach den Regeln der Abkommen von Schengen und Dublin handeln. Gleichzeitig bleiben wir humanitär. Auch wir haben Solidarität erfahren, als wir 1991 im Krieg waren. Damals waren Österreich und Italien sofort bereit, uns zu helfen. Daher spüren wir eine moralische Pflicht, den Flüchtlingen zu helfen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/botschafterin-slowenien-zur-aufnahme-von-10-000-fluechtlingen-bereit-88622.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen