Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

18.05.2015

BND-Affäre Lindner warnt Merkel vor vorzeitigem Ende ihrer Kanzlerschaft

Die FDP fühle sich vom Kanzleramt getäuscht.

Berlin – FDP-Chef Christian Lindner hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vor einem vorzeitigen Ende ihrer Kanzlerschaft wegen der BND-Affäre gewarnt. „Wenn die Kanzlerin nicht für rückhaltlose Aufklärung sorgt, kann diese Affäre ein Ausmaß annehmen wie seinerzeit die Watergate-Affäre in den USA“, sagte Lindner der „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). Wegen der Abhöraffäre im Hotel Watergate war US-Präsident Richard Nixon 1974 zurückgetreten.

Die FDP fühle sich bei der Zusammenarbeit von BND und NSA vom Kanzleramt getäuscht, weil es 2013 den Eindruck erweckt habe, ein Anti-Spionage-Abkommen mit den USA stehe kurz vor dem Abschluss.

„Nach Offenlegung der Korrespondenz erkennen wir: Das war niemals der Fall“, erklärte Lindner. Er empfahl Merkel, umgehend einen Sonderermittler einzusetzen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bnd-affaere-lindner-warnt-merkel-vor-vorzeitigem-ende-ihrer-kanzlerschaft-83717.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen