Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Internet

© Gerd Altmann / pixelio.de

14.04.2010

Blogger aufgepasst Massenangriff auf WordPress

Trojaner setzt eine Infektionskette in Gang.

Hallbergmoos – Trend Micro warnt Blogger, die das beliebte Werkzeug WordPress nutzen, vor einem Massenangriff auf ihre Webtagebücher. Dabei wird eine WordPress-Einstellung, welche die Adresse des jeweiligen Blogs enthält, geändert. Alle, die den infizierten Blog lesen möchten, werden dadurch auf eine bösartige Webseite umgeleitet, die Schadcode – so genannte Skripte – enthält, der das Herunterladen eines Trojaners (TROJ_BUZUS.ZYX) auf die Rechner der Anwender auslöst.

Der Trojaner wiederum setzt eine Infektionskette in Gang, durch die verschiedenste Schadsoftware auf die Systeme der Anwender gelangt. Dazu zählt unter anderem eine gefälschte Antivirenlösung (TROJ_FAKEAV.ZZY). Der Trojaner gehört zur Schadcodefamilie BUZUS, die bislang nur über Instant-Messaging-Programme verbreitet wurde.

Zwar sind noch nicht alle Einzelheiten des Massenangriffs bekannt, es scheint jedoch, dass insbesondere diejenigen WordPress-Blogs betroffen sind, die auf Network Solutions gehostet werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© pressebox / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/blogger-aufgepasst-massenangriff-auf-wordpress-9720.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen