Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

21.10.2011

Beste TV-Komödie: „Neue Vahr Süd“ gewinnt Deutschen Comedypreis 2011

München – Der Film „Neue Vahr Süd“ ist als beste TV-Komödie mit dem Deutschen Comedypreis 2011 prämiert worden. Der Film nach dem gleichnamigen Roman von Sven Regener ist eine amüsante Zeitreise in die 1980er Jahre, in deren Mittelpunkt Frank Lehmann, dargestellt von Frederick Lau, steht. Die öffentlich-rechtliche Produktion wurde in diesem Jahr bereits mit dem Deutschen Casting-Preis, dem Bayerischen Fernsehpreis und dem Grimme Preis in der Kategorie Fiktion ausgezeichnet.

Volker Herres, Programmdirektor des Ersten Deutschen Fernsehens, zeigte sich von „Neue Vahr Süd“ begeistert. Bei diesem Film passe einfach alles, so Herres. Als Zeitzeuge könne er zudem versichern, dass alles so war, wie in dem Film dargestellt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/beste-tv-komoedie-neue-vahr-sued-gewinnt-deutschen-comedypreis-2011-29881.html

Weitere Nachrichten

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung

© über dts Nachrichtenagentur

Sportrechte ZDF will mit anderen Interessenten zusammenarbeiten

Das öffentlich-rechtliche ZDF will künftig beim Erwerb von wichtigen Sportrechten mit anderen Interessenten wie der Deutschen Telekom oder Amazon ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Frank Elstner 2005

© THOMAS~commonswiki / CC BY-SA 3.0

Frank Elstner Zu viele Nachahmer am Werk

Der TV-Produzent Frank Elstner (74) sieht ein Grundproblem des Fernsehens darin begründet, dass die Mehrheit derjenigen, die Fernseherfolg zu verantworten ...

Weitere Schlagzeilen